Echt Erzgebirge
deutsch cesky english Facebook Twitter Google+ Pinterest

Fällung der Bauern-Eschen in Holzau

Fällung der Bauern-Eschen in Holzau

Foto: Fällung der Bauern-Eschen in HolzauNachhaltigkeit ist keine Erfindung der Neuzeit. Schon vor Jahrhunderten legten die sächsischen Könige Wert darauf, dass ihr Volk gut versorgt war. Den Kurfürsten und Königen war klar: In der Zukunft würden ihre Bauern einen regelmäßigen Bedarf an dem hochwertigen Stellmacherholz Esche haben. Um den Nachschub zu gewährleisten, ordneten die königlichen Forstmeister reglmäßig an, "Bauern-Eschen" zu pflanzen. Das dort heranwachsende Holz war für die Nutzung durch die Bauern vorbestimmt. In den 1980er Jahren wurden die letzten stehenden Bauern-Eschen durch die Verlegung von Erdkabeln stark beschädigt. Bei jedem stärkeren Sturm warfen sie armstarke Äste ab. Die Fällung der Bäume war unausweichlich. Im April 2013 war es dann soweit: Die Bauerneschen wurden gefällt. Danach wurden Linden nachgepflanzt. (15.07.2013 / 1288x / 16:9 / 0 m : 58 s)

Kommentar zu diesem Video schreiben

Name

Kommentar

Ihre Eingaben werden nur gespeichert, wenn alle Felder ausgefüllt sind. Die Freischaltung der Kommentare erfolgt nach der Prüfung durch den Administrator. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung des Kommentares.